MediaMonkey vs. Winamp

Wenn Sie Hilfe benötigen oder über MediaMonkey diskutieren möchten...

Moderator: onkel_enno

domag
Posts: 8
Joined: Thu Nov 12, 2009 9:34 am

MediaMonkey vs. Winamp

Post by domag » Fri Nov 13, 2009 10:22 pm

Hallo!
Ich (Winamp-Fan), war jetzt doch sehr neugierig und habe mir deshalb einfach mal den Monkey installiert und ausgiebig getestet (Hardcore). Ich hatte vorher überhaupt noch keinen Kontakt zu diesem Programm, außer über einige Forenaussagen, die immer nur Gutes berichtet haben. Wenn allerdings soviel Lob ausgesprochen wird, dann ist auch meistens was Faul an einer Sache und genau das wollte ich jetzt wissen:

Der MediaMonkey ist nicht gut. Dieses Programm ist gigantisch gut! Seit zwei Tagen versuche ich die Software in Bezug auf Funktionen und Leistung in die Kniee zu zwingen, aber ohne echten Erfolg. Ich kann es ehrlich gesagt noch gar nicht glauben um wieviel besser der Monkey gegenüber dem Winamp ist. Egal was man sich für eine Funktion wünscht, sie taucht dann immer auch auf und funktoniert. Das ganze intuitiv zu bedienen, stabil, super schnell und auch noch schick dabei (bischen am Sotify-B-Skin gedreht). Das ganze macht den Eindruck von echter Audio-Profi-Software, so wie man sich das in einem Studio vorstellt, das den ganzen Tag mp3 drehen muss.

Es gibt nur eine Sache, die mich überrascht hat. Ich finde das der Auto-Tagger nicht so gut ist wie der von Winamp (gracenote).

Gruß
domag (Monkey-Fan)

DeathAxe

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by DeathAxe » Sun Nov 15, 2009 4:21 am

MediaMonkey
Der Funktionsumfang und die Flexibilität von MediaMonkey sind wirklich überwältigend. Das kann ich auch nur bestätigen. Wenn man die richtigen Scripts gefunden hat, gibt es fast nichts mehr, was es nicht gibt. An manchen Stellen könnte zwar das eine oder andere Feature noch etwas abgerundeter sein, aber die Entwickler lassen ja mit sich reden ;). Wenn ich mir die Wunschliste so anschaue, tun sie mir sorgar leid - was sie da alles noch machen müssen. Ich habe bis jetzt aber auch noch keine vergleichbare Software zum Managen meiner Musik gefunden. Egal was ich getestet habe, ich bin immer sehr schnell an meine Grenzen gestoßen. Erst mit dem Monkey hab ich einigermaßen Ordnung in die Sache bekommen und tonnenweise Fehler in den ID3-Tags aufgedeckt und korrigiert.

Das mit dem Gracenote kann ich teilweise bestätigen. Die Unterstützung dafür fehlt leider im MediaMonkey, aber dafür bringt er andere Scripts mit, die wie ich finde mindestens genauso gut funktionieren:

1. Der Discogs-Autotagger ist ideal zum Taggen akuteller Alben. Der findet von Interpret über Jahr und Genre fast immer alles. Du musst dich halt nur bei Discogs registrieren, um einen API-Schlüssel zu bekommen, den das Plugin benötigt.
http://www.mediamonkey.com/forum/viewto ... it=discogs

2. Wenn du nur einzelne MP3s taggen möchtest, probiere einfach den MusicIP-Script.
http://www.mediamonkey.com/forum/viewto ... =2&t=30994

3. Irgendwo schwirrt auch noch ein MusicBrainz-Script rum, der u.U. auch gute Ergebnisse liefert.

Winamp
Ich bin schon seit mehreren Jahren vom Winamp weg. Ab der Version 3 war das nur noch Bloadware und ab der 5+ schießen die mit dem ganzen Video und TV-Scheiß den Vogel total ab. Ich brauch keine Videoverwaltungssoftware!! Ich hab mir letztens den Winamp5 mal installiert, um zu schauen, ob es brauchbare Plugins für den MediaMonkey gibt. Obwohl ich nur 10% meiner Musik in die ML von Winamp hinzugefügt hab, braucht das teil mehr RAM als der Monkey - und der ist für meinen Geschmack schon sehr hungrig. Irgendwie vermisse ich die Zeiten, in denen ein Audio-Player mit 20MB-Ram ausgekommen ist - aber das ist wahrscheinlich endgültig vorbei.

Fazit
Nie wieder WinAMP! Ich hoffe nur, MediaMonkey trifft nicht dasselbe Schicksal mit dem Video-Mist. Ich habe nämlich in der Wunschliste schon was von Plänen für die Videoverwaltung in MM4.0 gelesen. Von mir aus können die das streichen.

domag
Posts: 8
Joined: Thu Nov 12, 2009 9:34 am

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by domag » Sun Nov 15, 2009 8:52 am

Danke für die Auto-Tagger Tipps. Das teste ich gleich mal.

Videoverwaltung hat meiner Meinung nach auch nichts in einem Audioprog. zu suchen. Das Wäre der gleiche Unsinn als wenn man z. B. Excel in Word intergrieren würde... :)

Oranje2002
Posts: 4
Joined: Sun Nov 15, 2009 1:59 pm

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by Oranje2002 » Sun Nov 15, 2009 2:18 pm

Ich habe Discogs nach Registrierung installiert und auch den API Code eingegeben. Bis dahin hat alles funktioniert. Unter "Extras -> Skripte" wird Discogs aber nicht angezeigt. Unter "Extras->Erweiterungen" wird das Programm/Skript aber angezeigt.

Was mache ich falsch und was mus ich tun? Das Skript hört sich toll an und ich würde es gerne einsetzen.

domag
Posts: 8
Joined: Thu Nov 12, 2009 9:34 am

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by domag » Sun Nov 15, 2009 2:24 pm

Das gleiche habe ich auch gerade gemacht! :)

Das taucht jetzt unter Extras / Erweiterungen auf. Dann ist allerdings Schluß. Die Optionen lassen sich dafür bei mir nicht editieren. Und ansonsten weiß ich auch nicht wie ich dieses Plugin jetzt einsetzen soll. Alles untersucht, aber die Funktionen von Discogs tauchen bei mir nirgens auf... :(
Hat jemand eine Idee?

DreadM
Posts: 1014
Joined: Wed Mar 26, 2008 1:09 pm
Location: Germany

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by DreadM » Sun Nov 15, 2009 4:26 pm

Hi

Rechts Klick > Auto-Taggen aus dem Internet > Optionen > Auto tag from Discogs :wink:

domag
Posts: 8
Joined: Thu Nov 12, 2009 9:34 am

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by domag » Sun Nov 15, 2009 4:34 pm

Ok danke!
aber ich bekomme dann die Meldung "Cannot query the web site"
Kommst Du rein?

Oranje2002
Posts: 4
Joined: Sun Nov 15, 2009 1:59 pm

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by Oranje2002 » Sun Nov 15, 2009 5:24 pm

Bei mir klappt es jetzt. Für Domags Problem habe ich keine Erklärung.

Frank444

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by Frank444 » Wed Nov 18, 2009 4:13 am

MM ist schon ein cooles Programm.

Die wenigen negativen Seiten zeigen sich m.E. schon in diesem Thread. Scripts muss man erst mühselig suchen, dann manuelle installieren und ggf. noch konfigurieren. Das ist - nett gesprochen - ein wenig umständlich und nicht besonders benutzerfreundlich.

Auch solch simple Dinge wie die Skins sind m.E. unnötig kompliziert gelöst. Bei anderen Tools (z.B. WinAmp oder Songbird) hat man mit zwei, drei Klicks eine Liste von Skins oder Addons, die man mit einem weiteren Klick sofort installieren kann. D.h. kein Suchen, ggf. Entpacken, manuell Installieren und ggf. Neustarten wie bei MM.

MM verfügt über so viele tolle Funktionen, dass ich mich immer wieder wundere, warum gerade diese simplen Essentials so umständlich gelöst sind. Auf PC-unerfahrene Neuuser wirkt das sicher eher abschreckend.

Frank

domag
Posts: 8
Joined: Thu Nov 12, 2009 9:34 am

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by domag » Wed Nov 18, 2009 5:30 am

Vielleicht listet MM nur Scripts auf der eigenen Seite, die auch 100% funktionieren und kompatibel sind...

Sämiel

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by Sämiel » Sat Jan 09, 2010 11:30 am

Hi@ all

Media Monkey hat ja die fähigkeit, Winamp plugins auszuführen. Jetz wollte ich ein plugin installieren, was auf dem PC nach Winamp sucht. Natürlich findet es nichts. Kann man das irgendwie umgehen?

Es geht hier übrigens um das Chords! Plugin

Sämiel

Timo_Beil
Posts: 417
Joined: Thu Sep 20, 2007 1:00 pm
Location: Germany, Northern Heath

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by Timo_Beil » Mon Jan 11, 2010 7:23 am

Frank444 wrote: Auch solch simple Dinge wie die Skins sind m.E. unnötig kompliziert gelöst.
[...] warum gerade diese simplen Essentials so umständlich gelöst sind.
Da gibt's auch andere Meinungen.
Wenn die Nutzer-Oberfläche (nenn' es meinetwegen Skin) von vorn herein vernünftig gestrickt ist (und das ist bei MM bis auf ein paar kleine Macken der Fall), ist das folgende Gebastel am Aussehen nur zusätzlicher Firlefanz, den man zum vernünftigen Gebrauch des Prog. nicht braucht. Jedenfalls kein "Essential".

Ärgerlich bei der Skinnerei: Die Prog.-Entwickler dürfen jeden Murks entwerfen, mit dem Hinweis, irgendein begnadeter Oberflächen-Entwerfer werde schon was besseres bauen. Ergebnis: Unbedienbare Nachbildungen anderer Soft- oder Hardwareplayer.
NEIN, das Geigentel ist die Kür: Die originale Oberfläche ist grundlegender Bestandteil eines Programmes, denn es bestimmt dessen Bedienfreundlichkeit. Dafür sind zunächst die Entwickler verantwortlich, nicht die Nutzer.

Provoziert Timo

PS.: Wenn mir einer verrät, wie man im "Glided" die Lautstärke auf die linke Seite bekommt und wie man den Status des EQ (An/AUS) angezeigt bekommt, wäre ich tierisch dankbar :D
Win 10 pro, MM 5.0.0.2164, Media and DB on NAS, Play to: Pioneer VSX-922

DreadM
Posts: 1014
Joined: Wed Mar 26, 2008 1:09 pm
Location: Germany

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by DreadM » Mon Jan 11, 2010 5:08 pm

Timo_Beil wrote: PS.: Wenn mir einer verrät, wie man im "Glided" die Lautstärke auf die linke Seite bekommt und wie man den Status des EQ (An/AUS) angezeigt bekommt, wäre ich tierisch dankbar :D
Ich hab mal ein wenig rumgefirlefanzt,ist schon ein wenig arbeit.Hintergrundbild ändern neu laden und player.ini umschreiben.

Image
die Anzeige für den EQ Status ist nicht möglich (nur an und aus schalten)

Timo_Beil
Posts: 417
Joined: Thu Sep 20, 2007 1:00 pm
Location: Germany, Northern Heath

Re: MediaMonkey vs. Winamp

Post by Timo_Beil » Tue Jan 12, 2010 11:31 am

Oh, Mann,
da bin ich ja wohl DEM Skin-Geek über die Leber gelaufen... :oops:
Wolltichnich!
Muss neidvoll zugeben, dass der Großteil Deiner Skins sehr funktionabel daher kommt.

Meine stümperhaften Versuche mit dem LS-Steller endeten meist mit skuril verschobenen, sich überlagernden Player-Objekten. :cry:

Aber Deine Version sieht ja genital aus.
Könntest Du mir Background und .ini irgendwie zukommen lassen? :roll:
(ich bezeichne auch niiieee wieder Skins als Firlefanz)

Grüße, Timo

(Das mit dem EQ dachtich mir fast)
Win 10 pro, MM 5.0.0.2164, Media and DB on NAS, Play to: Pioneer VSX-922

Post Reply