Sind relative Pfade möglich?

Wenn Sie Hilfe benötigen oder über MediaMonkey diskutieren möchten...

Moderators: onkel_enno, Maximus

Sind relative Pfade möglich?

Postby Bart S. » Mon Jun 01, 2015 6:51 am

Hallo,

ich habe MM auf einem USB-Laufwerk als portable Version installiert. Die Musiksammlung befindet sich auch dort.
Wenn ich die Dateien einlese und so die Datenbank erstelle, kann ich auf das USB-Laufwerk stets nur über einen Laufwerksbuchstaben zugreifen.
Problematisch ist das, wenn sich dieser Laufwerksbuchstabe ändert, z.B. wenn das Laufwerk an einem anderen Rechner hängt.
Meine Tests mit einem relativen Pfad (z.B. ..\Musik\) verliefen nicht erfolgreich. Die Dateien wurden zwar eingelesen, die einzelnen Einträge enthielten aber nur Pfad und Dateiname, alle anderen (Meta-)Daten blieben leer. Ein Abspielen war auch nicht möglich.
Gibt es doch noch irgendwie eine Möglichkeit mit relativen Pfadangaben zu arbeite. Gerade bei einer portablen Version muss so etwas doch möglich sein.
Alternativ könnte ich mir einen Zugriff über einen eindeutigen Bezeichner (GUID o.ä.) des USB-Laufwerks vorstellen. Gibt es sowas unter Windows?
Bart S.
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 14, 2011 5:29 pm

Re: Sind relative Pfade möglich?

Postby MMuser2011 » Mon Jun 01, 2015 7:00 am

Ich habe diese (englische) Antwort gefunden:
MediaMonkey stores only absolute paths in database, it doesn't support relative paths.
...
By the way, you should use UNC paths for the files stored on network drives, if you didn't already. Using mapped network drives is not recommended.
Wenn Du also die Pfade im UNC-Format (\\NASName\Verzeichnis) verwendest, sollte das eigentlich funktionieren.

Das wird so ähnlich auch hier beschrieben: viewtopic.php?p=345211
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)
MMuser2011
 
Posts: 1182
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Sind relative Pfade möglich?

Postby Bart S. » Mon Jun 01, 2015 8:22 am

Danke für die schnelle Antwort.
Schade, dass das mit den relativen Pfaden anscheinend nicht geht.

Du schreibst:
MMuser2011 wrote:...
Wenn Du also die Pfade im UNC-Format (\\NASName\Verzeichnis) verwendest, sollte das eigentlich funktionieren.


leider habe ich kein NAS. Ich möchte das USB-Drive ja auch ganz universell an unterschiedlichen Rechnern anschließen, und nicht nur im eigenen Netz.
Und wenn ich so das UNC-Format verwende, muss ich ja auch wieder auf lokale Ressourcen referenzieren und somit bin ich wieder beim Laufwerksbuchstaben :-\
Bart S.
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 14, 2011 5:29 pm

Re: Sind relative Pfade möglich?

Postby MMuser2011 » Mon Jun 01, 2015 8:29 am

In Deinem Fall wirst Du wohl nicht drum herum kommen, dem USB-Stick den immer gleichen Laufwerksbuchstaben zuweisen zu lassen. Das ist nicht unmöglich, aber an jedem neuen Gerät mit manuellem Aufwand verbunden.

Eine andere Lösung sehe ich im Moment nicht für Dich.

Hat sonstwer eine Idee?
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)
MMuser2011
 
Posts: 1182
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Sind relative Pfade möglich?

Postby Manni_Geldern » Sat May 28, 2016 12:48 am

MMuser2011 wrote:In Deinem Fall wirst Du wohl nicht drum herum kommen, dem USB-Stick den immer gleichen Laufwerksbuchstaben zuweisen zu lassen. Das ist nicht unmöglich, aber an jedem neuen Gerät mit manuellem Aufwand verbunden.

Eine andere Lösung sehe ich im Moment nicht für Dich.

Hat sonstwer eine Idee?


Guten Morgen,

ich bin gerade bei einer eigenen Suche auf den Beitrag gestoßen.

Für die Zuweisung von Laufwerksbuchstaben für USB-Laufwerke gibt es eine relativ einfache Lösung.
Die heißt USBDLM (http://www.uwe-sieber.de/usbdlm.html).
Damit kann man USB-Ports und USB-Datenträgern (egal ob Stick oder Festplatte) feste Laufwerksbuchstaben zuweisen.

Gruß aus Geldern
Manni
Manni_Geldern
 
Posts: 3
Joined: Fri Jun 10, 2011 10:39 pm

Re: Sind relative Pfade möglich?

Postby MMuser2011 » Sat May 28, 2016 3:09 am

Danke für Deine Rückmeldung, Manni_Geldern.
Das stimmt zwar so mit USBDLM, ich benutze diesen Dienst zusammen mit der notwendigen INI selber.
In die INI muss man manuell eindeutige Merkmale der jeweiligen USB-Datenträger schreiben (z.B. Seriennummer, Hersteller-Code etc). Damit wird versucht, den immer gleichen Laufwerksbuchstaben zuzuweisen.

ABER:
Das funktioniert nur, wenn der gewünschte Laufwerksbuchstabe nicht schon besetzt ist, z.B. durch einen temporär eingesteckten Stick, eine virtuell gemountete Disk, einen TrueCrypt-Container oder sonst ein Gerät. Bei mir kommt es mit den vielen externen Harddisk deshalb immer wieder mal vor, dass der eigentliche Buchstabe schon besetzt ist und deshalb doch nicht immer der identische Laufwerksbuchstabe verwendet wird.
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)
MMuser2011
 
Posts: 1182
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Sind relative Pfade möglich?

Postby Manni_Geldern » Wed Jun 08, 2016 12:05 pm

MMuser2011 wrote:...
ABER:
Das funktioniert nur, wenn der gewünschte Laufwerksbuchstabe nicht schon besetzt ist, z.B. durch einen temporär eingesteckten Stick, eine virtuell gemountete Disk, einen TrueCrypt-Container oder sonst ein Gerät. Bei mir kommt es mit den vielen externen Harddisk deshalb immer wieder mal vor, dass der eigentliche Buchstabe schon besetzt ist und deshalb doch nicht immer der identische Laufwerksbuchstabe verwendet wird.


Hallo MMuser2011,

ich habe den USB-Ports auf meinen Rechnern (nach Portadresse) fixe LW-Buchstaben zugewiesen.
Damit wäre eine Zuweisung von temporären Sticks geregelt.
Ich habe es selber noch nicht ausprobiert, aber es müsste funktionieren, wenn man jetzt noch on Top mit z.B.
< [DriveLetters11]
DeviceID=USB\VID_1234&PID_5678
Letter=Y > (aus der Hilfedatei von USBDLM)
dem bestimmten USB-Laufwerk einen festen Buchstaben verpasst.
Die Parameter kann man sich mit dem Programmteil "UsbDriveInfo.exe" auslesen und die Parameter sogar herauskopieren.

Gruß
Manni
Manni_Geldern
 
Posts: 3
Joined: Fri Jun 10, 2011 10:39 pm

Re: Sind relative Pfade möglich?

Postby MMuser2011 » Wed Jun 08, 2016 2:25 pm

Ja, das funktioniert so. Benutze ich tagtäglich.
Aber eben, nur solange Du nicht mehr als ca. 24 verschiedene USB-Laufwerke benutzt.
Es gibt nun mal nicht mehr Laufwerksbuchstaben als A-Z (und C:, D: und allfällige weitere intern benutzte Laufwerke sind meistens schon besetzt).
Zudem musst Du jedes neue USB-Laufwerk neu aufnehmen und verwalten.

Aber ja, grundsätzlich funktioniert das. :wink: 8)
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)
MMuser2011
 
Posts: 1182
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Sind relative Pfade möglich?

Postby Manni_Geldern » Wed Jun 08, 2016 3:24 pm

MMuser2011 wrote:Ja, das funktioniert so. Benutze ich tagtäglich.
Aber eben, nur solange Du nicht mehr als ca. 24 verschiedene USB-Laufwerke benutzt.
Es gibt nun mal nicht mehr Laufwerksbuchstaben als A-Z (und C:, D: und allfällige weitere intern benutzte Laufwerke sind meistens schon besetzt).
Zudem musst Du jedes neue USB-Laufwerk neu aufnehmen und verwalten.

Aber ja, grundsätzlich funktioniert das. :wink: 8)


KRASS!
Ich habe schon mit meinen 3 Sticks und 2 USB-Platten genug! :roll:
Aber Hauptsache, andere MM-Nutzer haben jetzt gute Tipps zur USB-Verwaltung.

Bis denne
Gruß
Manni
Manni_Geldern
 
Posts: 3
Joined: Fri Jun 10, 2011 10:39 pm


Return to Deutsches Forum

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests