Zusätzliche Datenbank

Wenn Sie Hilfe benötigen oder über MediaMonkey diskutieren möchten...

Moderators: onkel_enno, Maximus

Roxy
Posts: 4
Joined: Thu Feb 12, 2009 1:54 pm

Zusätzliche Datenbank

Post by Roxy » Tue Jan 05, 2016 5:07 am

Hallo,
möchte mit Mediamonkey 4.1.10.1778 eine zusätzliche Datenbank eröffnen. Die Musikfiles der zusätzlichen Datenbank befinden sich in einem anderen Verzeichnis als die der Hauptdatenbank. Ich möchte die neue Datenbank nutzen um die Files auf dem mobilen Musikplayer zu nutzen. Leider habe ich bis jetzt keine Lösung gefunden.
Kann mir auch jemand sagen wie ich den Pfad zu einem Verzeichnis ändern kann.

Herzlichen Dank, Roxy

MMuser2011
Posts: 1206
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Zusätzliche Datenbank

Post by MMuser2011 » Tue Jan 05, 2016 5:38 am

Du könntest z.B. mit der Portablen Version von MediaMonkey arbeiten.
Diese Variante kannst Du so oft in verschiedene Verzeichnisse installieren wie Du willst.

Oder Du passt jeweils manuell VOR dem MediaMonkey-Start den Pfad zur jeweiligen MM.DB (MediaMonkey-Datenbank) an.
Wo Du die entsprechende Datei "MediaMonkey.ini" findest, steht hier:
http://www.mediamonkey.com/support/inde ... -ini-files

Ändern musst Du in der "MediaMonkey.ini" den folgenden Eintrag:

Code: Select all

[System]
DBName=D:\MM.db
Wobei D:\ logischweise mit der korrekten Angabe auf Deinem System korrigiert werden muss.
Du könntest die Datenbanken auch MM1.db, MM2.db etc. benennen. Entscheidend ist dann, dass Du den obigen INI-Eintrag richtig anpasst.

Weitere (deutsche) Informationen findest Du z.B. auch hier:
http://blog.dpc-it.de/2011/01/02/mediam ... auslagern/
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)

Roxy
Posts: 4
Joined: Thu Feb 12, 2009 1:54 pm

Re: Zusätzliche Datenbank

Post by Roxy » Tue Jan 05, 2016 10:05 am

Vielen Dank lieber MMuser2011.
Das ist mir zu aufwendig. Gibt es in MM keine Möglichkeit die Verzeichnisse indem die Audiofiles gespeichert sind zu wählen?
Zum Beispiel habe ich jetzt zum Verzeichnis "Musik" ein Verzeichnis "Hörbücher" angelegt, so habe ich die Daten auf der Harddisk getrennt. Nur wie bekomme ich MM dazu die beiden Verzeichnisse in die MM.db einzulesen? Bis jetzt liest MM nur das Verzeichnis "Musik" ein.

Herzlichen Dank für die Unterstützung, liebe Grüsse, Roxy

MMuser2011
Posts: 1206
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Zusätzliche Datenbank

Post by MMuser2011 » Tue Jan 05, 2016 12:13 pm

Jetzt verstehe ich leider nicht mehr was Du tatsächlich willst :o

Wenn Du einfach nur mehrere Verzeichnisse (von einer oder mehreren Festplatten) mit Musik in eine einzige Datenbank einlesen willst, dann kannst Du das nach dem Drücken der INSERT-Taste - oder mit dem Menupunkt
Datei -> Dateien neu ins Archiv aufnehmen/aktualisieren
ja bequem auswählen.

Da Du in Deiner ursprünglichen Frage sowie dem Thread-Titel von "zusätzlichen Datenbanken" sprichst, ging ich davon aus, dass Du Deine Musik getrennt halten möchtest.

Was gilt nun für Dich?
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)

Roxy
Posts: 4
Joined: Thu Feb 12, 2009 1:54 pm

Re: Zusätzliche Datenbank

Post by Roxy » Wed Jan 06, 2016 3:36 am

Lieber MMuser2010, vielen Dank für Deine Antwort.
Sorry für die Konfusion, eigentlich wäre es am einfachsten gewesen zwei komplett getrennte Datenbanken zu erstellen. Auf Grund Deiner ersten Antwort ist mir jedoch der Aufwand (MediaMonkey.ini jedesmal ändern) zu gross. Nun werde ich, wie Du mir schreibst, das zweite Verzeichnis "Hörbücher" ebenfalls im MM aufnehmen und irgendwie markieren sodass ich die Möglichkeit habe nur das Verzeichnis "Hörbücher" anzeigen zu lassen. Ich hoffe das ist irgendwie möglich? Die Hörbücher könnte ich dann auch aus dem Verzeichnis auf den MP3-Player kopieren.

Herzlichen Dank für Deine Hilfe, Roxy

MMuser2011
Posts: 1206
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Zusätzliche Datenbank

Post by MMuser2011 » Wed Jan 06, 2016 4:18 am

Die Einteilung in "Musik" oder "Hörbücher" (und andere) wird aufgrund des Musik-Typs* vorgenommen.
Du kannst unter
Datei -> Sammlungen verwalten
nachsehen, welche Einteilung durch welche Kriterien erfolgt.

Beispiel "Hörbücher":
Kriterium "Typ"* ist gleich "Hörbuch"

Die Bedienung der Sammlungen/Collections ist aber einigermassen gewöhnungsbedürftig.
Ich versuche das hier vereinfacht auf deutsch zu erklären (die ausführlichen Regeln findet man hier auf english:
http://www.mediamonkey.com/wiki/index.p ... les/4.0/de):
In MediaMonkey 4, there are 8 hardcoded Types: Music, Podcast, Audiobook, Classical Music, Music Video, Video, TV, and Video Podcast. During the first scan into the Library:

Audio files are added as Type=Music except

they're added as 'Audiobook' if Extension=M4B or Genre contains 'Audiobook' or 'Audio Book'
they're added as 'Podcast' if Genre contains 'Podcast'
they're added as 'Classical Music' if Genre contains 'Classical'

Video files are added as Type=Video except

they're added as 'Video Podcast' if Genre contains 'Podcast'
they're added as 'TV' if Genre contains 'TV Show', 'TV Series' or 'Television'
they're added as 'Music Video' if Genre contains 'Music Video'
Wenn eine Datei erstmalig in die Mediamonkey-Datenbank eingelesen wird, bestimmt MM dessen Typ*. Dabei wird grundsätzlich unterschieden, ob es sich um eine Audio- oder Video-Datei handelt.
Sämtliche Audio-Dateien bekommen grundsätzlich den Typ* "Music".
Sämtliche Video-Dateien bekommen grundsätzlich den Typ* "Video".
Ausnahmen sind Audio-Dateien mit einem Genre wie "Audiobook", "Podcast" oder "Classical". Solche werden den gleichnamigem Audio-Typ zugeordnet.
Ausnahmen sind Video-Dateien mit einem Genre wie "Podcast", "TV Show" oder "Music Video". Solche werden den Video-Typen "Video Podcast", "TV" oder "Music Video" zugeordnet.

* Entscheidend ist nun, dass dieser Typ ausschliesslich in der MM-Datenbank intern als Identifikationsmerkmal dient.
Dieser Typ wird NICHT zurück in die einzelnen Stücke geschrieben. Dieser Typ entspricht nur annähernd dem offiziellen ID3-Genre in den Stücken.

Der Vorteil dieses Typs ist folgender:
Man kann ihn jederzeit manuell anpassen indem man auf einem oder mehreren markierten Stücken in der MM-Datenbank
Bearbeiten -> Eigenschaften aufruft und im ersten Tab "Allgemein" im 3. Feld den gewünschten "Typ" setzt.
(Besitzer der Gold-Version können diese Typen auch beliebig manuell erweitern.)

Damit stehen einem grundsätzlich zwei Bearbeitungs-Möglichkeiten offen:
a) Man passt die Genre der einzulesenden Stücke an, BEVOR man sie das allererste mal in die MM-Datenbank einliest
b) Man passt den zugewiesenen Typ innerhalb von MM an, NACHDEM die Stücke eingelesen wurden

Es gibt - der Vollständigkeit halber - noch eine 3 Variante zum Thema Sammlungen/Collections:
c) Anstelle der vorgegebenen Einteilungs-Kriterien, wählt man statt "Typ" einen offiziellen ID3-Tag wie z.B. "Genre"
Damit steuert man selber die Erstzuweisung und kann z.B. auch Dutzende verschiedener Genres bestimmen die alle zu "Metal" eingeordnet gehören.

Damit steht der eigenen individuellen Verwaltung seiner Sammlungen nichts im Wege.
Last edited by MMuser2011 on Tue Jan 12, 2016 7:37 am, edited 1 time in total.
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)

Roxy
Posts: 4
Joined: Thu Feb 12, 2009 1:54 pm

Re: Zusätzliche Datenbank

Post by Roxy » Tue Jan 12, 2016 7:11 am

Vielen Dank für die umfassende Antwort. Jetzt verstehe ich die ganze Geschichte etwas besser. Was mir noch nicht ganz klar ist wo die verschiedenen Files z.B. "Musik" oder "Hörbuch" beim Importieren abgelegt werden. Ist es möglich dass dafür verschiedene Verzeichnisse zu benutzen?

Vielen Dank und herzliche Grüsse, Roxy

MMuser2011
Posts: 1206
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Zusätzliche Datenbank

Post by MMuser2011 » Tue Jan 12, 2016 7:43 am

Die Files selber werden überhaupt nicht importiert, nur deren Metadaten (z.B. ID3 Tags oder auch nur schon Dateinamen) werden von Mediamonkey in die eigene Datenbank eingelesen.
Die Files selber bleiben dort gespeichert wo Du sie ursprünglich manuell hinkopiert hast.

(Erst mit zusätzlich manuell aufzurufenden Funktionen innerhalb von Mediamonkey, z.B.
Extras -> Automatisch einordnen (CTRL-R)
werden die Files aufgrund von Dateiegenschaften umbenannt und/oder verschoben)

Du kannst also beliebig viele Ordner und Unterordner anlegen.
Solange Du MediaMonkey beim Einlesen der Metadaten sagst, wo er nach diesen Dateien suchen soll, macht er das auch.
Also wie schon weiter oben erwähnt:
Drücken der INSERT-Taste - oder mit dem Menupunkt
Datei -> Dateien neu ins Archiv aufnehmen/aktualisieren
angeben, aus welchen Verzeichnissen auf welchen Festplatten die Metadaten aus Deinen Files eingelesen werden sollen.

Der Begriff "Dateien neu ins Archiv aufnehmen" ist diesbezüglich irreführend, weil eben nicht die Dateien selber irgendwohin kopiert/verschoben werden, sondern nur deren Metadaten.
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)

Post Reply