Deteistruktur

Wenn Sie Hilfe benötigen oder über MediaMonkey diskutieren möchten...

Moderators: onkel_enno, Maximus

Deteistruktur

Postby FGO » Mon Jul 18, 2016 7:27 am

Hallo,

gerade fange ich an, meine umfangreiche Musiksammlung mal ordentlich zu organisieren und habe mich hierzu für MM entschieden; kenne mich also noch nicht so damit aus.

Ist es erforderlich, dass die Musikdateien in Ordnern abgelegt werden, welche dem Album entsprechen?
Oder kann man in einem Ordner "Musik" dann z.B. alle Dateien ohne Unterordner ablegen?

Für mich spielen die Alben keine Rolle und daher brauche ich diese Info auch nicht. Mir genügt pro Titel die Angabe von Interpret, Titel, Genre und Dauer.
FGO
 
Posts: 4
Joined: Fri Jul 15, 2016 3:03 pm

Re: Deteistruktur

Postby MMuser2011 » Mon Jul 18, 2016 8:07 am

Zwingend nötig ist eine Alben-Struktur nicht. MediaMonkey liest aus einem einzigen oder beliebig vielen Verzeichnissen die Metadaten der Stücke in die eigenen Datenbank.

Wenn Du aber von "ordentlich organisieren" sprichst, fängt das eigentlich mit einer durchdachten Ordnerstruktur an.
Je nach Anforderungen kann die z.B. nach Album oder Genre oder Jahr oder Interpret angelegt werden.

Alle Dateien in einem einzigen Verzeichnis würde ich definitiv nicht empfehlen.
Oder wie unterscheidest Du sonst z.B. zwischen zwei verschiedenen Versionen von ABBA's Pop-Song Waterloo?
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)
MMuser2011
 
Posts: 1184
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Deteistruktur

Postby FGO » Mon Jul 18, 2016 8:44 am

Danke für Deine Antwort.

Das ist ja die Frage die ich mir stelle, was ist eine "ordentliche" Organisation? :-)

Im Dateimanager habe ich mal nach einem Song gesucht und diesen 13 mal gefunden; einmal im Original-Album und dann in diversen Samplern.
Ich will das Lied aber nur einmal haben.
Lösche ich es bei den Samplern, sind diese dann nicht mehr vollständig.

Bei Deinem Beispiel mit Waterloo würde ich diese in "Waterloo-01", "Waterloo-02" oder "Waterloo-live" o.ä. benennen.
FGO
 
Posts: 4
Joined: Fri Jul 15, 2016 3:03 pm

Re: Deteistruktur

Postby MMuser2011 » Mon Jul 18, 2016 10:31 am

FGO wrote:Das ist ja die Frage die ich mir stelle, was ist eine "ordentliche" Organisation? :-)
Ich kann Dir nur sagen, wie ich es mache:
Aufgrund der sehr grossen Menge an Stücken habe ich alles auf verschiedene Festplatten verteilt.
Dort sind einzelne Buchstaben des Alphabets abgelegt, die gelten für den Interpreten.

"ABBA" liegt also in einem Verzeichnis \A\ABBA
Darin kommen dann sämtliche vorhandenen Alben alphabetisch sortiert, also
\18 Hits
\20th Century Masters
\ABBA Greatest Hits
...
\Arrival
...
\Waterloo
Innerhalb des Albums folgt das Erscheinungsjahr.
Da es von Waterloo mehrere Ausgaben gibt, entsprechend mehrere Jahres-Unterverzeichnisse:
\Waterloo\1974
\Waterloo\2001
\Waterloo\2004
\Waterloo\2005

In jedem Jahres-Verzeichnis liegen dann die Stücke mit der Namensgebung
01 - Waterloo.mp3
02 - Sitting in the Palm Tree.mp3

Die gleichen Informationen sind alle auch nochmal in jedem einzelnen Stück in den ID3 Tags abgelegt.
Das ist einerseits doppelt gemoppelt, ermöglicht mir aber andererseits die komplette Struktur auch neu oder nach anderen Kriterien aufzubauen.

Das scheint auf den ersten Blick aufwändig. Es ist aber nach über 20 Jahren mp3-Sammeln die Variante, die am besten passt.

Der Vollständigkeit halber:
Sampler sind unter dem Pseudo-Namen
\V\VARIOUS ARTISTS
abgelegt. Dort sind z.B. die BRAVO HITS unter
\BRAVO HITS 2015 (disc 1)\2015
\BRAVO HITS 2015 (disc 2)\2015
abgelegt.

Wenn Du konkrete Fragen hast, schreib einfach wieder.

Noch zu Deinem
FGO wrote:Ich will das Lied aber nur einmal haben.
Lösche ich es bei den Samplern, sind diese dann nicht mehr vollständig.
Beides geht meines Wissens nicht.
Entweder Du entscheidest Dich für die Vollständigkeit der Alben (meine Empfehlung. Bei den heutigen Festplattenpreisen ist Speicherplatz eigentlich kein Argument mehr).
Oder Du versuchst - auf welche Weise auch immer - das beste/schönste/lauteste/längste Stück zu finden und zu behalten.
Ich kann mir nicht vorstellen, wie das halbwegs automatisiert möglich sein sollte.
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)
MMuser2011
 
Posts: 1184
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Deteistruktur

Postby FGO » Tue Jul 19, 2016 2:48 am

Danke für die ausführliche Antwort.

Ich werde es mal fast so wie Du machen.
Ein Verzeichnis pro Interpret und darunter alle Titel des Interpreten.

Das entsprechende Album und andere Informationen sind ja u.U. im ID3 enthalten.

- Ist die eine Track-Nr. zwingend erforderlich?
- Sind doppelte Track-Nr. ein Problem?
- Spricht irgendwas grundsätzliches gegen mein Vorhaben?

Vielen Dank !!!
FGO
 
Posts: 4
Joined: Fri Jul 15, 2016 3:03 pm

Re: Deteistruktur

Postby MMuser2011 » Tue Jul 19, 2016 3:28 am

Bitte gern geschehen.
FGO wrote:Ein Verzeichnis pro Interpret und darunter alle Titel des Interpreten.

Das entsprechende Album und andere Informationen sind ja u.U. im ID3 enthalten.

- Ist die eine Track-Nr. zwingend erforderlich?
- Sind doppelte Track-Nr. ein Problem?
Wenn Du das Album weglässt, bleibt das Problem mit Tracks die auf verschiedenen Versionen eines Albums oder auf verschiedenen Samplern vorkommen.

Stell Dir als Beispiel folgenden Track vor, der auf 4 verschiedenen Waterloo-Alben vorkommt:
\A\ABBA\Waterloo\1974\01 - Waterloo.mp3
\A\ABBA\Waterloo\2001\01 - Waterloo.mp3
\A\ABBA\Waterloo\2004\01 - Waterloo.mp3
\A\ABBA\Waterloo\2005\01 - Waterloo.mp3

In Deinem Fall würde daraus ein einziger Track
\A\ABBA\01 - Waterloo.mp3

Da im Dateisystem nur ein einziger Eintrag "\A\ABBA\01 - Waterloo.mp3" existieren kann, müsstest Du Dich für eine Version aus den 4 vorhandenen Tracks entscheiden.
Oder Du könntest den Dateinamen umbenennen, z.B. in
\A\ABBA\01 - Waterloo (Version Album Waterloo 1974).mp3
\A\ABBA\01 - Waterloo (Version Album Waterloo 2001).mp3
\A\ABBA\01 - Waterloo (Version Album Waterloo 2004).mp3
\A\ABBA\01 - Waterloo (Version Album Waterloo 2005).mp3

Die Track-Nummer im Dateinamen ist NICHT zwingend erforderlich. Eine fehlende Nummer verschärft obiges Problem aber noch mehr.

Beispiel:
Der Titel "Waterloo.mp3" ist auf 3 verschiedenen Samplern mit 3 verschiedenen Tracknummern (01, 13 und 18) vorhanden. Mit Deiner Benamsung würde daraus wieder ein einziger Eintrag
\A\ABBA\Waterloo.mp3
Mit einer führenden Tracknummer, könntest Du wenigstens unterscheiden zwischen
\A\ABBA\01 - Waterloo.mp3
\A\ABBA\13 - Waterloo.mp3
\A\ABBA\18 - Waterloo.mp3
Du wüsstest dann zwar aufgrund des Dateinamens immer noch nicht, von welchem Sampler der Track stammt, aber Du würdest - solange sich die Tracknummer unterscheiden - keine Tracks "verlieren".

Ja, doppelte Tracknummern sind in Deinem Schema ein Problem, Erklärung siehe oben. Ohne Album ist eine Tracknummer nicht eindeutig genug.

Meine ganzen Erklärungen basieren darauf, dass Du vollständige Alben behalten möchtest.
Wenn Du zum Schluss kommst, dass Dir eine einzige Version eines Tracks genügt und Alben dadurch auch nicht mehr vollständig sein müssen, dann kannst Du selbstverständlich eine stark vereinfachte Datei-Struktur wählen.
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)
MMuser2011
 
Posts: 1184
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Deteistruktur

Postby MichaWeber » Thu Jul 21, 2016 10:37 am

Hallo,
Wie sortiert ihr die Interpreten
Im Verzeichnis mit Vorname Nachname oder Nachname, Vorname?

Und wie bei MM: Mit Vorname Nachname oder Nachname, Vorname.

Und bei Gruppe, mit The, Die oder ohne

Und bei Duos????


Gruß Micha
Gruß
Micha aus Berlin
MichaWeber
 
Posts: 112
Joined: Mon Nov 21, 2005 12:14 am

Re: Deteistruktur

Postby MMuser2011 » Thu Jul 21, 2016 2:22 pm

Interpreten: So wie sich selber nennen.
Peter Gabriel
Carlos Santana
Michael Jackson
The Beatles
The Beach Boys

Bei Duos ebenfalls so, wie sich selber nennen oder wie es auf dem Medium (LP, Kassette, CD, DVD, DigiPak etc) steht.

Wenn ich nicht sicher bin, schaue ich die richtige Schreibweise bei Musicbrainz oder Discogs nach.
Magic Nodes v4.2 (2011-07-01) SQL Viewer v2.4 (2009-10-25)
ExternalTools v1.4 (2011-05-09) iTunesMonkey 1.0 + Acoustid
Calculate Cover Size v1.7 (2012-10-23) RegExp Find & Replace v4.3 (2011-07-06)
MMuser2011
 
Posts: 1184
Joined: Mon Oct 17, 2011 8:28 am
Location: Central Europe

Re: Deteistruktur

Postby MichaWeber » Tue Jul 26, 2016 12:30 pm

Danke für die Info.
Gruß
Micha aus Berlin
MichaWeber
 
Posts: 112
Joined: Mon Nov 21, 2005 12:14 am


Return to Deutsches Forum

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests